Ein großer Roman zum Reformationsjahr
Spannend zu erzählen und trotzdem historisch so getreu wie möglich zu schreiben, zwei Dinge, die sich nicht ausschließen müssen. Dies beweist Tilman Röhrig mit seinem neuen Buch „Die Flügel der Freiheit“ glänzend. Die Liebesgeschichte von Luthers Helfer Barthel vermischt sich mit dem Streit, die der Wittenberger Reformator mit seinem Gegenspieler Thomas Müntzer austrägt. Dabei ist das Thema der Auseinandersetzung zwischen Religion und Politik aktueller denn je. Überraschend, wie Röhrig die Konflikte aus der Sicht der Frauen erzählt und wie ähnlich doch die politischen Grundfragen über die vergangenen 500 Jahre geblieben sind.

Tilman Röhrig
„Die Flügel der Freiheit“

480 Seiten
Historischer Roman
Pendo Verlag
20,- Euro