Nobelpreis für den Songpoeten
Wie schön wäre es gewesen, wenn Bob Dylan seinen Nobelpreis in Stockholm selbst entgegen genommen hätte. Allein schon der Satz, von den Jahren, die Menschen erdulden müssen, bevor sie endlich frei werden, hätte gereicht, um zu zeigen, dass Bob Dylans Songtexte des vergangenen Jahrhunderts bis heute nichts von ihrer Eindringlichkeit verloren haben. Der große, schön editierte Band, mit dem der Hoffmann und Campe-Verlag jetzt aufwartet, dokumentiert auf 1.280 Seiten das Werk des großen Songpoeten. Der Dylan-Enthusiast, Gisbert Haefs, hat alle Songs genial übersetzt und das Blättern im bebilderten Buch kommt einer lyrischen Zeitreise gleich. Ach, Bob, hättest Du doch die Chance genutzt und wärst in Stockholm den Mächtigen der Welt ein wenig auf die Füße getreten!

Bob Dylan
„Lyrics“

Lyrics
1280 Seiten
Hoffmann &B Campe Verlag
69,- Euro