Von Inseln träumen
Literatur und Kartographie sind im "Atlas der abgelegenen Inseln" aus Schönste miteinander verwoben. Judith Schalansky berichtet von der Oster- bis zur Weihnachtsinsel von fünfzig Inseln, auf denen sie noch nie war und niemals sein wird. Die Geschichten, die sie erzählt, sind so abgründig absurd, wie sie nur das wahre Leben schreiben kann. Zu einem Fest für die Augen wird das Buch durch die wunderschöne Darstellung der Inseln, alle im selben Maßstab - da schlägt (nicht nur) das Kartographen-Herz höher!
Aber kann man einen Atlas als Hörspiel vertonen? Der Schweizer Regisseur und Musiker Thom Luz hat in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk nun genau das gewagt. Er hat aus dem vielfach ausgezeichneten "Atlas der abgelegenen Inseln" ein musikalisches Hörstück gezaubert, das seinesgleichen sucht - Kopfhörer auf und treiben lassen!

Judith Schalansky
„Atlas der abgelegenen Inseln“

143 Seiten
mareverlag
34,- Euro



Judith Schalansky
„Atlas der abgelegenen Inseln“

Ein musikalisches Hörspiel von Thom Luz
Steinbach sprechende Bücher
18,90 Euro