• img_01
  • img_02
  • img_03
  • img_04
  • img_05
  • img_06
  • img_07
  • img_08
  • img_09
  • img_10
  • img_11
  • img_12

Bücher sind Freunde
Die Menschheit ließe sich in so viele Kategorien unterteilen; eine davon ist die Welt der Leser und Nichtleser. Wobei letztere – leider – in der überwältigenden Mehrheit sind. „Lesen“, meint Paul Theroux in seinem Vorwort zu Steve McCurrys wunderbarem Bildband, ist nicht das Entziffern irgendeiner Bedienungsanleitung. Das Eintauchen in die Lektüre eines guten Romans ist viel mehr – es ist pure Freude an Geschichten, es ist Abgeschiedenheit und Selbstvergessenheit. Also wirklich die beste Therapie, der Alltagsbeschleunigung zu entfliehen. Ein Buch, das in den Händen liegt und ein Mensch, der in die Lektüre vertieft ist und die Welt um sich herum vergisst; überall auf der Erde hat der berühmte Fotograf Leser gefunden, die der Magie des Lesens verfallen sind.


Steve McCurry
„Lesen“

Eine Leidenschaft ohne Grenzen
140 Seiten
Prestel Verlag
29,95 Euro