Literaturland Württemberg
Wenn man in Bernhard Hampps Buch „Schwaben erlesen“ blättert, kommt man nicht mehr aus dem Staunen, wieviel literarische Orte es im Ländle zu entdecken gibt. Das Buch ist ein guter Begleiter bei dem Vorsatz sich im neuen Jahr auf die Spuren der Dichter zu begeben. Da stehen an erster Stelle natürlich Friedrich Schiller in Marbach und Hermann Hesse in Calw und Maulbronn als wahre Höhepunkte der Ausflugsentdeckungen. Nicht zu vergessen Tübingen und Stuttgart, wo es von literarischen Spuren nur so wimmelt. Man muss aber von hier aus nicht so weit fahren, um in Wiblingen die Klosterbibliothek oder in Biberach das Wielandhaus zu erkunden. Wahrlich eine gute Idee das Leseland Württemberg zwischen zwei Buchdeckeln zu entdecken.


Bernhard Hampp
„Schwaben erlesen!“

Württemberg für Literaturfreunde und Bibliophile
187 Seiten
Gmeiner Verlag
25,-- Euro