Ein ganz besonderes Weihnachtswunder…
… ist die Entstehungsgeschichte des heutzutage weltweit bekannten Weihnachtslieds „Stille Nacht“, das jedes Jahr am 24. Dezember in über 300 Sprachen angestimmt wird. Alles beginnt vor 200 Jahren im österreichischen Oberndorf. Das Leben der Einwohner ist bestimmt von Hunger und Armut, Pfarrer Mohr und Lehrer Gruber wollen dem Städtchen aber zumindest eine schöne Weihnachtsmesse ermöglichen. Der kleine Lukas und seine Schwester Lisa helfen den beiden, doch die Orgel der Sankt-Nikolaus-Kirche streikt. Was nun? Ein besonderes Lied muss her, „kein Kirchenlied, sondern ein schönes, feierliches Weihnachtslied für alle“, dass trotz Kälte und Armut Trost und Gemeinschaft spendet. In der abendlichen Messe beginnt die „Stille Nacht“ zunächst mit den zögerlichen Klängen einer Gitarre und öffnet nach und nach die Herzen aller Anwesenden, die hoffnungsfroh in dieses neue Lied einstimmen, das bald seinen Weg von Tirol in die ganze Welt finden sollte. Von Brigitte Weninger warm-weihnachtlich erzählt und mit den zarten Aquarellen von Julie Wint-Litty ausgestattet, ist dieses Buch die wohl schönste Reminiszenz an die Heilige Nacht!

Brigitte Weninger
„Stille Nacht“

Ein Lied geht um die Welt
Illustration: Julie Wintz-Litty
48 Seiten
Nord Süd
15,- Euro