Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum
Wer unsere Adventskalender der vergangenen Jahre aufmerksam verfolgt, wird feststellen, dass die wunderbare Reihe „Naturkunden“ vom Matthes und Seitz Verlag schon einmal bei uns große Begeisterung ausgelöst hat. Und es stimmt, was der Verlag in diesen außergewöhnlich gestalteten Büchern - oder sollte ich besser von Sammelobjekten sprechen - zusammengetragen hat, sind Meisterwerke der Buchkunst. Ob Fuchs (neu) oder Krähe (ganz zu Anfang), ob Elefanten oder Käfer, die Reihe will kein Ratgeber sein, sondern versuchen, unseren Blick auf die Natur zu schärfen, wie es der Verleger so schön ausdrückt. Anlass für den neuerlichen Einzug in den Kalender ist das neue Buch über den Tannenbaum. Und da sind wir dann ganz schnell bei Weihnachten. Der Diplom-Forstwirt Wilhelm Bode erzählt uns, wie vor 200 Jahren von Deutschland aus, die Tanne als Christbaum unverzichtbar für das Weihnachtsfest, in aller Welt zur Tradition wurde. Die Forstwirte aber sahen in der schnellwachsenden Fichte ihre Zukunft. Heute in Zeiten des Klimawandels rächt sich diese Fichtenmonokultur und die Tanne kehrt zurück. Im Mischwald kommt sie im Vergleich zu ihrer nadelnden Verwandtschaft besser mit der Trockenheit zurecht.
Aber dies ist nur ein Aspekt aus dem Fundus des Autors, der einiges über die Tanne zu erzählen weiß und der uns auch naturkundlich die weitläufige Verwandtschaft der Tanne porträtiert.

Wilhelm Bode
„Tannen“
Ein Portrait
Naturkunden, herausgegeben von Judith Schalansky
155 Seiten
Matthes & Seitz Verlag
20,- Euro

        Diese Naturkunden könnten Sie auch interessieren


Katrin Schumacher
„Füchse“
Ein Portrait
159 Seiten
Matthes & Seitz Verlag
20,- Euro


Jutta Person
„Esel“
Ein Portrait
147 Seiten
Matthes & Seitz Verlag
18,- Euro


Ute Woltron
„Hanf“
Ein Portrait
159 Seiten
Matthes & Seitz Verlag
20,- Euro



Jutta Person
„Korallen“
Ein Portrait
160 Seiten
Matthes & Seitz Verlag
18,- Euro