Auch wer klein ist und nichts hat, kann Großes bewirken

Elsie mit den Affenfüßen lebt im schauerlichen Waisenhaus „Wurmig“ im viktorianischen London. Bald ist es dort nicht mehr auszuhalten, sie bricht aus und schlägt sich von nun an allein durch die Großstadt. Als ein in einem Eisblock eingefrorenes und komplett erhaltenes Mammut im Naturhistorischen Museum angeliefert wird, ist Elsie Feuer und Flamme und überschlägt sich fast vor Neugierde. Ein verschollen geglaubter, verrückter Professor will das Tier mit Hilfe von eingefangenen Blitzen und Elsies Tatendrang zum Leben erwecken. Ob der Plan gelingt? Auf jeden Fall beginnt für Elsie nun das spannsenste Abenteuer ihres Lebens. Eine Geschichte über Mut und Freundschaft, bei der die Putzfrau Uschi und die Schmuddelfinger-Bande gewaltig ihre Finger im Spiel haben. Dazu gibt es eine rieseige Portion englischen Humor vom Feinsten, lustige Übertreibungen, Ironie und spaßiger Ekelfaktor und lebendige Illustrationen, die das Buch bevölkern.


David Walliams
„Das Eismonster“

496 Seiten
Rowohlt Verlag
15,- Euro