Die Welt wird immer komplizierter. Das Leben stellt uns ständig vor neue Fragen. Bücher haben Antworten! Und ein Gedicht kann den Himmel aufhellen.

Gedicht des Monats





Ungeliebt lieb ich, unbeweint wein ich
Kummer bezähm ich, Hoffnung erstick ich;
Eitel die Qualen, so fest und tief,
Eitler die Wünsche und Träume vom Glück.

Mein Lieben bringt kein Lieben mir zurück.
Die Tränen fließen, doch er fühlt sie nicht;
Verschlossen meinem Unglück ist sein Herz.
Ins Nichts die kleine Hoffnung mir zerrann.

Charlotte Brontë



Elsemarie Maletzke "Das Leben der Brontës"
508 Seiten
Insel Verlag
15,- Euro