logo logo

Lesung mit Wildsau
Eine Lesung im Haus des Kunstvereins Ulm ist immer etwas Besonderes. So war Kai Wieland bei der Vorstellung seines neuen Romans „Zeit der Wildschweine“ sichtlich überrascht: Der Kopf eines Keilers aus Pappmaché thronte auf dem Tisch, der für die Lesung vorbereitet war.
Leider nur rund 30 Zuhörer (Corona) erlebten einen Autor, der mit seinen ausgewählten Lesepassagen bestens in seinen neuen Roman einführte. Das Buch handelt von einem jungen Mann, der zwischen Heimat und weiter Welt schwankt und der sich als Reiserschriftsteller mit seinem Fotografenfreund über die Interpretation von Wirklichkeit in die Haare bekommt. Den richtigen Ton zum Buch trafen auch Gerda Rieder und Vincent Vialard, die die Lesung musikalisch begleiteten.

Rückblick Startseiten 2020 - 2019 - 2018 - 2017 - 2016 - 2015