Rückblick Startseiten 2019

Foto: Helmut Schlaiß, Langenau
 

Was sind das nur für Zeiten

Die Geduld des Papiers
ist zu Ende.
All die ungelesen Bücher.
Marktschreier haben das Wort.
Es sind die Alten - nicht die Kinder -
die an den Rattenfängern kleben.
Das Wort der Bäume zählt nicht,
die Vögel singen umsonst.
Und doch ist da jemand,
der weiter Hoffnung pflanzt.

Thomas Mahr

 

Das Glück erkennen wir meist erst dann, wenn es uns verlassen hat. Mit dem Dank an all unsere Kunden, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben, gebe ich den Wunsch weiter, auf dass wir alle erkennen, was es im Neuen Jahr zu bewahren gilt. Gesundheit steht natürlich an erster Stelle, aber auch an den kleinen Glücksmomenten soll es nicht fehlen.

Ihre Buchhandlung Mahr

Adventskalender


Feiern in Rostock
Zum fünften Mal wurde am 2. Oktober der Deutsche Buchhandlungspreis vergeben. Und wir haben diesen Preis bereits zum vierten Mal erhalten. Ein Glück, das wir nur mit zwei Buchhandlungen aus unserem Land teilen. Dies macht uns stolz und ist eine wertvolle Bestätigung unserer kulturellen Arbeit. Schön war es mit den anderen Preisträgern dies zu feiern. Die weite Anfahrt nach Rostock hat sich gelohnt und diese schöne Stadt an der Ostsee ist allemal eine Reise wert.

Veranstaltungsprogramm zweites Halbjahr 2019

Viel Vergnügen beim Blättern!

  • img_01
  • img_02
  • img_03
  • img_04
  • img_05
  • img_06
  • img_07
  • img_08
  • img_09
  • img_10
  • img_01
  • img_02
  • img_03
  • img_04
  • img_05
  • img_06

  • img_01
  • img_02
  • img_03
  • img_04
  • img_05
  • img_06
  • img_07
  • img_08
  • img_09
  • img_10
  • img_11
  • img_12
  • img_13
  • img_14
  • img_15
  • img_16
  • img_17
  • img_18
  • img_19
  • img_20
  • img_21
  • img_22
  • img_23
  • img_24
  • img_25
  • img_26
  • img_27
  • img_28
  • img_29
  • img_30
  • img_31
  • img_32
  • img_33
  • img_34
  • img_35

35 Jahre Buchhandlung Mahr
Ein Fest ist immer nur so gut wie seine Gäste. Und so wurde es eine ganz außergewöhnliche Feier mit Freunden und vor allem mit unseren Lesern. An diesem wunderschönen Spätsommerabend, zumeist vor und in der Buchhandlung, wechselten sich kleine Ansprachen mit Gesprächen ab und über allem schwebte der gute Geist der Bücher. Herzlichen Dank auch dem Chor da capo für das eigens komponierte und einstudierte Jubellied, für die Reden, Dankesworte und die vielen, vielen Geschenke und Blumen. So viel Zuspruch und Aufmerksamkeit gibt dann wieder Kraft, sich noch weitere Jahre in Langenau für Menschen und Bücher einzusetzen. Wer möchte kann die Laudatio unseres langjährigen Bücherfreundes Christian Schulz hier nachlesen.
Dank an alle und Dank für alles.


Wir feiern 35 Jahre Buchhandlung Mahr

Ganz zwanglos

Also kommt, kommen Sie, einfach nur zum gemütlichen Beisammensein zu uns in die Buchhandlung.

Ein Glas Sekt, Wein oder Bier darf natürlich nicht fehlen, Gespräche von vergangenen Zeiten und zukünftigen und wie soll es anders sein - über Bücher.
Helmut Schlaiß wird von seinem wunderbaren Goetheprojekt das Neueste zu erzählen wissen und irgendwann am Abend darf natürlich die Festansprache nicht fehlen…

Wir wollen eine Wiese!
Beeindruckt von dem Dokumentarfilm über den Jahreslauf einer naturbelassenen Wiese von Jan Haft haben wir spontan auf die Aktion des Kreisbauernverbandes reagiert. Dieser bietet Flächen an, die mit Hilfe von Spenden zu Blühstreifen werden sollen. Wir wollen mehr: Mit Ihrer Hilfe werden wir im Frühjahr einen ganzen Acker in eine Wiese verwandeln. Helfen sie uns mit Ihrem Beitrag. Wir brauchen bis zum Februar nächsten Jahres 3.000 Euro, um zwischen Albeck und Hörvelsingen eine blühende Wiese entstehen zu lassen, die dann auch nachhaltig für mehrere Jahr stehen bleibt.
Unser Stadtgärtner Dominik Wansing steht uns beratend zur Seite, um einen mehrjährigen und für den Standtort geeigneten Samen zu finden.
Helfen Sie mit Ihrer Spende, denn wir wünschen uns, dass wir das Projekt zusammen mit unseren Lesern verwirklichen. Füllen Sie die Milchkanne, aufgestellt in unserer Buchhandlung oder spenden Sie auf das Sonderkonto der Naturfreunde IBAN DE94 6305 000 0021 1026 64 unter dem Stichwort „Milchkanne Wiese“.
Und jetzt schon danke für Ihre Unterstützung!

hier geht's zum Artikel in Langenau Aktuell > >


35 Jahre lang für die Bücher leben, Krisen überstehen, sich beständig neu erfinden, nie die Freude am Beruf verlieren, lesen immer wieder lesen, neue Pfade beschreiten, das Alte schätzen lernen und das Neue annehmen und immer wieder aus der Welt der Literatur die schönsten Rosinen für unsere Leser herauspicken…
All das und noch viel mehr; schön dass unser Einsatz für das Buch wieder belohnt wird…



Die Donau im Ulmer Zelt
Geht nicht, gibt’s nicht

„Der Fluss“ ist eine so außergewöhnliche Anthologie über unsere Donau, ein Buch, das unbedingt an den Ufern des großen europäischen Stroms vorgestellt werden musste. Dank dem Team des Ulmer Zeltfestivals war ein Ort gefunden. Aber wie füllt man ein Zelt in dem mehr als 300 Zuhörer Platz finden. Man braucht natürlich die Herausgeberinnen der gesammelten Geschichten über die Donau, man braucht eine gute Moderatorin des Abends. Man braucht aber auch Musik, am besten Melodien entlang des Stroms. Zu guter Letzt krönt aber den Abend eine berühmte Stimme als Vorleser, die dann so viel Publikum an einem heißen Sommertag zur Ferienzeit ins Zelt lockt. Vielen Dank an Olivia Spiridon, Edit Király und Alida Bremer für das gute Gespräch auf der Bühne. Dank auch an Tamás Füzesi und seine Musiker und Dank an Miroslav Nemec für die Lesung, die Geschichte vom Paprikasch, der Fischsuppe an der Donau, wird uns nicht so schnell aus dem Sinn kommen. Eine Donauveranstaltung, die zum Besten zählt, was wir je auf eine Bühne gebracht haben.

Langenau feiert das Grundgesetz
Manche Langenauer wussten etwas, viele waren überrascht, als sich am Samstag, 25. Mai zur Feier des Grundgesetzes eine Karawane durch die Stadt zog. Vom Marktplatz bis zum Bahnhof - verteilt auf fünf Stationen - ging es um die Grundrechte unserer 70 Jahre alten Verfassung. Möglich machten diesen Rundgang fünf Schauspieler, der mal ernst, mal humorvoll unser Grundgesetz in Erinnerung brachte und feierte. Dank an das Ulmer Theater und an Sibylle Schleicher, die den Vormittag zu einem wahrlich demokratischen Erlebnis machten. Nicht zu vergessen die Musiker, die mit ihren Beiträgen den gelungenen Vormittag so sehr bereicherten. Zum Abschluss wurde sogar noch gemeinsam die Europahymne gesungen… Aber sehen Sie selbst und klicken Sie auf das Video.


Wenn sie den Film speichern oder weiterleiten wollen, so finden Sie ihn unter folgendem Link > (https://adobe.ly/2EAwQCI)



Foto: Barbara Hinzpeter

Am Abend ging die Feier unter dem Motto „Langenau bleibt wach“ weiter. Mit unterschiedlichen Aktionen an verschiedenen Orten drehte sich fast bis Mitternacht alles um das Grundgesetz. Musik, Theater, Spiele, Diskussionen und Informationen fanden ein interessiertes Publikum. Mein Beitrag, den sie hier nachlesen können, versuchte ein Gesamtbild zu entwerfen, wie denn Langenau im Jahr 1949 ausgesehen hat.

Foto: Klaus-Peter Berg

Große Bücher zum kleinen Preis
Wir haben gründlich aufgeräumt und jede Menge Bücherschätze gefunden. Am Sonntag, 5. Mai findet in Langenau ein verkaufsoffener Sonntag von 12 bis 17 Uhr statt.
Wir werden einen großen Bücherflohmarkt aufbauen, der für Literaturliebhaber viele Entdeckungen bereithält. Doch das Angebot für den kleinen Geldbeutel beschränkt sich nicht nur auf Romane. Kinder- und Bilderbücher, schöne Bildbände, aber auch die breite Palette der Sachbücher werden im Freien zur Buchhandlung vor der Tür. Eine günstige Gelegenheit für Spezialisten, Rares und Kurioses zu entdecken, genauso aber die Chance, sich für den nächsten Urlaub einen Buchvorrat anzulegen.



Einmal mehr, die Buchmesse Leipzig lohnt.
Jahr für Jahr berichten wir darüber, auf welch hohem Niveau auf der Leipziger Buchmesse gesellschaftspolitische Themen diskutiert werden. Die Frage wohin unser gemeinsames Europa sich bewegt wurde genauso kontrovers im „Café Europa“ diskutiert, wie die Suche nach kulturellen Identität, die nicht nur in Osteuropa zu einem politischen Rechtsruck geführt hat. Mit Tschechien stand ein Gastland im Mittelpunkt der Messe, das sich auch mit diesen Problemen auseinanderzusetzten hat. Tschechien ist aber auch das Land von Hašeks bravem Soldaten Schwejk und so wundert es nicht, dass die gegenwärtige tschechische Literatur mit Autoren wie Teresa Semotamová und Jaroslav Rudiš den Humor mit auf die Messe gebracht haben.
Doch eines will ich dieses Mal nicht hintanstellen. Nach mehr als 20 Jahren Messebesuch in Leipzig gilt es auch einmal die herzliche Atmosphäre zu erwähnen. Abends kurz vor die Tore schließen trifft man sich mit Freunden aus der Branche am Stand, trinkt ein Glas Rotwein und freut sich teilzuhaben am Geschehen der spannendsten Branche - dem Buchmarkt. In all den Gesprächen mit den Verlegern entstehen neue Ideen für Veranstaltungen, mit denen wir für Sie etwas vom Flair der Buchmesse nach Langenau holen wollen. Die Diskussionen, aber vor allem die Autorenlesungen sind es, die nach wie vor das Herzstück der Messe in Leipzig sind. Bis spät in die Nacht hinein, treten Autoren in allen nur erdenklichen Orten der Stadt auf. Lesungen in alten Fabrikhallen, alten Theatern, Caféhäusern und Vorlesungssälen sind oft bis auf den letzten Platz gefüllt und die vielen jungen Leser strafen das Gerede um die Krise des Lesen Lügen.

»EIN LICHTKÜNSTLER UND JÄGER DES AUGENBLICKS LÄDT ZU EINER ZEITREISE IN GOETHES ITALIEN EIN«

Denis Scheck über Helmut Schlaiß‘ fotografisches Abenteuer


Traumland Italien
Vielleicht braucht es eine gehörige Portion Glück und einen Vermittler wie Denis Scheck, oder aber hätten die fototechnisch und künstlerisch so ausgereiften Italienbilder von Helmut Schlaiß früher oder später einfach einen Verlag finden müssen...

mehr Info >

Veranstaltungsprogramm erstes Halbjahr 2019

Viel Vergnügen beim Blättern!

  • img_01
  • img_02
  • img_03
  • img_04
  • img_05
  • img_06
  • img_07
  • img_08
  • img_09